Artikelformat

Einfach glücklich

3 Kommentare

Natürlich habe ich Probleme. In der Schule stehen mir einige Prüfungen bevor, die in Französisch ist sehr wichtig. Ich könnte auch nicht sagen, dass alles so läuft wie ich es will im Bezug auf die Liebe. Eine Henne ist ermordet worden. Ich habe viele Pläne und weiß, dass ich nur einen Bruchteil davon umsetzen kann.

Dennoch bin ich einfach mit der Gesamtsituation zufrieden und einfach glücklich.

Notiz am Ende: Die Notizen am Ende gefallen mir nicht mehr und werden vermutlich aufgelassen.

Noch eine Notiz: Je schlechter es jemanden einmal gegangen ist, desto leichter und mehr glücklich kann man werden.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

3 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Nach langer zeit der Absenz melde ich mich nun wieder zurück.
    Glücklich sein – ein wundervolles und fast unbeschreiblich schönes Gefühl…
    Es freut mich außerordentlich für dich, dass du (endlich wieder einmal – entschuldige diese meinerseits absolut subjektive Einschätzung der Lage) in den Genuss dieses Zustandes der Befriedigung gelangen konntest, auch wenn es negative Aspekte in deinem leben geben sollte. Aber, vergiss niemals, wir stehen hinter, advienne que pourra et coute que coute!!!

    Ich persönlich kann mich ob der Gesamtsituation zurzeit auch glücklich schätzen. Mir stehen nun drei arbeitsreiche Tage im Alpenkonvent – Jugendparlament bevor, aber auch diese werde ich nach besten wissen und gewissen zu meistern versuchen.

    Halte mich heute etwas kürzer, werde in Zukunft aber versuchen aktiver am Geschehen teilzuhaben.

    Abschleißend zu deiner äußerst philosophischen Notiz am Ende: auch Heraklit pflegte schon zu sagen: man lernt positives erst schätzen, wenn man negatives erlebt hat {aber das hast du sicher schon gewusst – danke moni ;-) }

    Antworten

  2. Ich stimm euch beiden zu und möchte selber dazu bemerken, dass ihr beide zu viel Zeit habt.

    Antworten

  3. Wir haben alle viel Zeit, die Frage ist nur wie man sie nützt.
    Denkt man drüber nach oder handelt man.

    Ich glaube, dass solche Gedankengänge ein wichtiger Bestandteil meines Lebens sind.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.