Artikelformat

Endlich

2 Kommentare

Sie wird nicht wiederkommen. Und das ist auch gut so.

Menschen sind nicht unfehlbar. Menschen sind ersetzbar, und das hat er gemerkt. Auch wenn es ihm schwer fiel, er hat gelernt loszulassen. Und manchmal bedeutet loszulassen auch sich fallen zu lassen. Doch er landete weich. Er wurde von ihr aufgefangen (Anm. des Verfassers: wenn nun von „ihr" die Rede sein sollte, so ist nun eine „neue" sie gemeint).

Schneegestöber. Er hingegen sitzt behütet vor dem offenen Kamin, eingehüllt in seine Lieblingsdecke und das Flackern des Feuers genießend. Er sitzt dort allein, aber behütet. Er weiß, dass er sich auf sie verlassen kann. Er weiß, dass sie ihm Trost spendet, wenn er es braucht. Er weiß, dass sie immer für ihn da sein wird.

Ihm ist bewusst geworden, dass er nicht primär auf der Suche nach körperlicher Nähe war, er suchte geistige, intellektuelle und seelische Nähe. Und niemand außer ihr vermag ihm diese in solch einer Intensität zu geben.

Er verspürt Liebe, Zärtlichkeit und Nähe in einem derartigen Ausmaß, von dem er nie zu träumen gewagt hätte. Doch nicht im üblichen Sinne, sondern in Form einer Seelenverwandtschaft.

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Wieso hab ich das Gefühl, dass du dauernd nur über den weltverbesserer schreibst? Oder bist das doch du selber? Ich kenn mich einfach absolut nicht aus.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.