Artikelformat

Abschied

Hinterlasse eine Antwort

Er steht da, geknickt und gebrochen, am ganzen Leibe zitternd.

Er wischt sich die Träne, die sich aus seinen feucht gewordenen Augen verirrt hatte, aus seinem Gesicht. Langsam, mit wackeligen Schritten, seine Knie zittern immer noch, bewegt er sich fort. Seine Schritte werden zunehmend schneller. Er muss weg von hier.

Der Schmerz sitzt immer noch tief. Er hatte immer gewusst, wie es enden würde. Doch er klammerte sich fest, wusste nicht loszulassen. Aber Vorstellungen und Gedanken schmerzen nicht in einem solchen Ausmaße wie es die Realität tut.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.