Artikelformat

Flucht

Hinterlasse eine Antwort

Ich will ausbrechen. Doch finde den Eingang in meine Welt nicht mehr. Vor mir eine riesige Mauer. Ich lausche. Sanftes Rauschen. Ich lebe in einer grauen Welt. Meine ist bunt. Tiefschwarz bis knallig grün. Ich gehe die Mauer entlang. Suche eine Türe. Schon seid Tagen. Über mir grauer Himmel. Meine Schritte werden schneller. Ich bin verzweifelt. Will weg aus der Eintönigkeit. Beginne zu rennen. Schließe meine Augen. Weine. Als ich die Augen wieder öffne ist der Himmel blau. Verschwommen nehme ich die Umgebung wahr.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.