Artikelformat

Nur ein Schatten

Hinterlasse eine Antwort

Will nicht, dass bestimmte Wünsche Wirklichkeit werden, weil ich Angst habe, dass es mich enttäuschen wird. Ziehe mich zurück in meine Welten. Beim Verlassen mancher lösen sie sich auf, weil ich jegliche Grundlage mitnehme. Zurück bleibt nur ein Schatten.

Der Körper ist nur Hülle. Hülle für mein Ich, für meine Gedanken. Will noch nicht schreiben, wie ich darüber denke. Muss erst noch mit mir selbst einig werden. Davor, danach währenddessen. Zu sehen nur ein Schatten.

Hastig geformte Masken. Was bedeutet schon kennen lernen? Die Maske runterreißen und den Schatten dahinter sehen? Ich möchte jede Einkerbung, jeder Erhebung, jede Form der Maske fühlen, all ihre Farben sehen, die Stimme hören.
Meine Maske modelliere ich immer weiter. Fertig wird sie nie sein.
Dahinter ist nur ein Schatten.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.