Artikelformat

Dubios

2 Kommentare

Am selben Weihnachtsabend, der so wunderbar gewöhnlich, langweilig begonnen hatte, starb Morts bester Freund Sidney.
Ein schrecklicher Unfall an Heiligabend, es stand in allen Zeitungen. Tragisch, und merkwürdig, denn niemand schien genau zu wissen, was mit Sidney passiert war.

Eine Zeitung berichtete von einer Lawine, die ihn unter sich begraben hätte; eine andere enthielt einen Artikel über ihn und angebliche Hinweise auf Entführung durch extraterrestrische Gewalten (dieselbe Zeitschrift nannte ihn auch „Disney" und enthielt unter anderem noch Berichte über Big Foot und Profiwrestling). In den Spätnachrichten im Fernsehen wurde ein umgekippter Baum gezeigt, unter dem Sidney laut ihnen begraben lag; zehn Minuten später unterbrachen sie ihr Programm, um diese Meldung zu widerrufen, und behaupteten dreist, ein Sidney Lawt hätte niemals existiert.

Alles sehr dubios, und nicht zu vergessen, wie schon gesagt, tragisch.

Aus all den Informationen konnte man nur soviel herausfiltern (was halbwegs glaubwürdig erschien); dass ein Junge, der höchst wahrscheinlich Sidney hieß, in den Wald gegangen war, um einen Weihnachtsbaum zu fällen, als er auf die eine oder andere Weise dabei ums Leben kam, doch seine Leiche nie gefunden wurde.

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Pingback: 2-Blog » Awkweird

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.