Artikelformat

verschmolzen

Hinterlasse eine Antwort

Ein warmer Schatten streicht über ihr Gesicht. Zerrt meinen Blick mit ohne zu verweilen. Stunden, Tage, Wochen verfliegen mit dem Wasser. Nicht zurückbleiben, sondern mitgehen, bis zum Ende.
Die Strahlen durchdringen mich, verändern mich. Ich weiß nicht mehr, wann es begonnen hat, nur die blinkenden Lichter über ihrem Kopf. In der Ferne rauscht die Stadt. Ich komme näher, springe.
Mitgerissen von dem Gefühl, losgelöst und lila. Die Zeilen fliegen vorbei, ich kann sie nicht mehr greifen. Nur ihren Schatten.
Einer nach dem anderen löst sich auf, zerstäubt in gleißenden Bass. Die Röhre entlang und wieder zurück, weil wir nicht genug haben. Weniger als zwei bekommt zurück. Auf und ab.
An mir vorbei, mit unfassbarer Belichtung, dem Start entgegen.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.