Artikelformat

Erklärungen?

5 Kommentare

Immer wider frage ich mich, was ihr euch dabei denkt, wenn ihr meine Beiträge lest. Manche sind trivial, ich schreibe was ich gemacht, gelesen, gefunden habe, was ich gut finde oder ähnliches.
Auf der anderen Seite gibt es Einträge, die anscheinend keinen Sinn machen, wenn man nicht weiß, was ich dabei gedacht habe, was die Hintergründe sind. Lege ich sie dann in der Kategorie „weiß nicht“ ab, fehlt jeglicher Startpunkt für eine Interpretation. Ein Beispiel hierfür wäre Kurzfassung, wie der Titel vermuten lässt, habe ich viel hineingepackt, aber stark abstrahiert und metaphorisiert, sodass ich es für unmögliche halte, herauszulesen was gemeint ist. Ein Freund nennt das kryptomanisch.
Dann gibt es noch die Texte, die in sich Sinn ergeben, aber nicht mehr. Für mich bedeuten diese oft sehr viel mehr, weil es Geschichten sind, die tief aus mir kommen. Sie sind meist eine große Metapher.
Die letzte Gruppe sind Geschichten, die sich in meinem Kopf entwickeln.

Jetzt habe ich mir überlegt, ob ihr in Zukunft manchmal Erklärungen wollt. Die Texte schreibe ich für mich, die Erklärungen wären für euch. Betreffen würde es die kryptomanischen Texte. Die anderen machen von sich aus Sinn oder sie sind mir zu wichtig, dass ich sie erklären würde.
Ich stelle es mir so vor, dass ich erst den Text veröffentliche und irgendwann später, das können Stunden oder auch Tage sein, einen erklärenden Text dazu poste.

Bevor ich das mache interessiert mich eure Meinung dazu, weil sie für euch wären, ich weiß was meine Texte bedeuten. Meist.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Ich kann dich ja auch privat fragen, wenn ich will.
    Das mit den Erklärungen musst du wissen, bzw vielleicht die Leser, die dich nicht kennen, und wirklich keinen Bezug und somit keinen Plan haben können, was das alles zu bedeuten haben mag.
    Ich sage, warum nicht.

    Antworten

  2. wär nicht schlecht, wenn du zu den Texten hier und da eine Erklärung posten würdest – manche sind echt schwer zu verstehen (eben auch vorallem für Leser, die dich nicht so gut kennen).

    Probier´s mal und hol dir dann ein Feedback ein!

    Antworten

  3. @Ani: nicht vergessen deinen Link reinzuschreiben. Du willst deinen Blog ja bekannt machen. Und der Luca hier ist so richtig berühmt… ;)

    @htwo: Ach ja und ich würd auch sagen, probiers mal.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.