Artikelformat

Das letzte Mal

5 Kommentare

Morgen fahren wir also auf Maturareise. Die letzte gemeinsame Aktion der gesamten Klasse vor dem ein-, fünf-, zehnjährigen Maturatreffen.

In meinem Zimmer liegen viele kleine Kleidungsstapel am Boden und in der Mitte eine Reisetasche in der vier, wenn es gut geht fünf Stapel platz haben. Allerdings sollten noch Handtücher und andere wirklich benötigte Dinge rein. Deshalb gehe ich zwischen hin und her, bücke mich hin und wieder, um ein Stück zu nehmen und es wieder in den Kasten zu legen.

Es soll nach Kroatien gehen. Segeln. Organisiert von segeln-echt.org. Wie es tatsächlich wird, kann ich erst in einer Woche sagen. Dann gibt es hier einen Erfahrungsbericht.
Bis jetzt habe ich sowohl gutes als auch schlechtes gehört. Es soll zu wenig Getränke geben, alkoholische schmecken ekelhaft, die Bucht sei verschmutzt, das Essen zu mickrig, die Busfahrt dauert doppelt so lange und so weiter. Für 900 Euro fände ich das nicht ausreichend und ich werde mich ordentlich aufregen, sowie einen Teil zurückverlangen, wenn es tatsächlich zu solchen Umständen kommt.
Auf der anderen Seite gibt es Personen, die erzählen wie einzigartig es war, absolut Spitze und sie würden es sofort wieder machen.
Meine Befürchtung ist, dass diese Personen zum ersten Mal einen All-Inklusive-Urlaub machen und es gewöhnt sind, dass alles noch schlechter ist. Es passt jedoch nicht in die Theorie, dass sie sich für so viel Geld nicht mehr erwarten.
Noch bin ich zuversichtlich.

Update (um hier ein bisschen mehr..äh..egal): Zwei Zitate aus dem segeln echt Forum

Für was habe ich für diese Maturareise 850 (!) Euro gezahlt?

Dafür das es nur minderwertige Hofer-Lebensmittel gab? Dafür das wir und SELBST aus diesen Lebensmitteln was zum essen kochen mussten? Dafür das wir SELBER unser Geschirr waschen und die Küche aufräumen mussten? Dafür, dass es das ekelhafteste Bier überhaupt (Schwechater) gab und sonst nur schlechten Rum, weißen Vodka und einen Rotwein, den man nicht mal mit diesem billigen Surf-Cola gemischt trinken konnte? Dafür das alle „super-coolen“ Aktivitäten bei den Trabakuls statt fanden und die Leute auf den Segelschiffen meist nicht hingekommen sind bzw. keine Infos hatte, wann was statt gefunden hat? Dafür das ich das selbe bezahlt hab wie die Leute auf den Trabakuls, die jedoch seltsamerweise bessere Getränke (besseres Bier, originial Cola etc.) erhalten haben? Für eine 14 (!) stündige hinfahrt und eine 13 stündige Busheimfahrt?

Und vor allem?

Habe ich 850 Euro gezahlt, für einen alten notgeilen Skipper (Snoo), der sich ständig an mich ran gemacht hat und mir auf den Hintern geklatscht hat? Sich im Restaurant wie ein Vollidiot benommen hat und im ganzen Lokal nach der Kellnerin („Pupperl“) geschrien hat?

Ich, sowie alle anderen mit denen ich geredet habe, sind wahnsinnig enttäuscht von dieser Maturareise!

Wenn ihr schon so viel verlangt, dann haltet wenigstens ein gewisses Niveau!

was hat mir auf unserem trabakul del mar nicht so gut gefallen:
*nur wodka und rum an board und nicht sonderlich gut
*bier ist auch in Österreich besser
*nur billig cola, orangen-limo u. -saft
*bus hin kam 4h zu spät an (klima ist auch ausgefallen)
*bus heim ist aufgrund eines zu kleinen buses über wien nach linz gefahren (~17,5h!!!)
*disco-falschreservierung, man musste alles selbst bezahlen
*getränke sind immer wieder ausgegangen (einige boote haben prinzipiell nur bier aus PET-flaschen gehabt!!)
*highlight eines abendessens: 1 Ei, 1 kl. Frankfurtenwürstel, ~12 Pommes
*etc.

ne menge kleinigkeiten, die das faß halt dann zum überlaufen gebracht haben, mal schaun wie viel wir zurückbekommen.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Langsam geht es bergab mit dem Blog. Die überlangen Beiträge waren ja noch in Ordnung, aber was soll das jetzt sein?!
    Und dann auch noch eine Woche ohne Content. Pfff.

    Antworten

  2. Ich nahm auch bei Segel-echt.org 2007 teil, kann aber über die Reise nichts positives erzählen. War auf einem der Trabakuls untergebracht. Es würde mich interessieren was du von der Reise gehalten hast.

    Antworten

  3. Hallo,

    ich habe 2008 an segeln-echt-org teilgenommen und kann nichts Negatives sagen. Im Gegenteil. Die Versorgung und die Qualität der Lebensmittel war absolut in Ordnung und ich habe niemenden gesehen, der Hunger leiden musste. Über 2007 kann ich natürlich nichts berichten, die Schilderungen wirken aber sehr übertrieben.

    Dass jene, die etwas zu nörgeln haben es bei jeder Gelegenheit tun scheint so etwas wie ein Naturgesetz zu sein. Und dass man bei Gelegenheit seinen Dreck auch mal selbst wegräumt gehört zum Menschsein dazu, finde ich!

    Antworten

  4. 2007 hat es einige Mängel gegeben, aber ich würde es wieder machen. Die Schilderungen oben können allerdings richtig sein, auch wenn es uns besser erging. Schließlich lernen auch Betreiber dazu.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.