Artikelformat

Vielschreiber mit Klasse

1 Kommentar

Es geht in diesem Blog um mich, aber nicht in diesem Beitrag. Ich werde lediglich als Einleitung missbraucht.

Mir wird dann und wann mitgeteilt, dass ich viel schreibe, dass ich mich gut ausdrücken kann. Darüber freue ich mich manchmal mehr, manchmal weniger, kommt auf die Person an, die es mir sagt. Bisher war ich der Meinung, dass ich einen vergleichsweise starken Drang zu schreiben habe. Bisher.
Vielleicht sagt euch just4ikarus etwas. Das ist der Autor von neon wilderness, einem aufsteigenden Stern am Himmel von Kleinbloggersdorf.
Allein gestern hat er neun Beiträge geschrieben. Jetzt sagt ihr, dass das nicht schwer sei, dass Robert Basic dreimal so viele schreibt. Dann sage ich, dass das etwas ganz anderes ist. Bei just4ikarus geht es nicht um Satzschnipsel, schnelle Infos oder ähnliches, sondern es geht um sein Leben. Einträge, in denen er Einblick in all seine bisherigen Beziehungen gewehrt, Erinnerungen, Hoffnungen und aktuelle Situationen. Das gibt es öfters in der Blogosphäre meint ihr. Gibt es nicht, sage ich. Nicht in diesem Umfang, nicht mit solch einem Können.
Erst die nackten Zahlen: 3424 Wörter hat er am gestrigen Tag auf neon wildernes veröffentlicht. Das soll ihm einmal jemand nachmachen. Jeden Tag.
Die Beiträge regen zum nachdenken an, schaffen es, dass ich sie bis zum letzten Satz lese.
Ich war beeindruckt. Bin noch immer nicht zum Stöbern in seinem Archiv gekommen, weil es so viel neues gibt, dass man keine Zeit für das alte hat.
Euer Gedanke könnte jetzt sein, dass das ja ganz nett ist, aber nur ein bisschen außergewöhnlich. Dann könnt ihr nun in diesem Irrglauben meinen Blog verlassen, denn ich denke anders.
Für die Leser, die noch hier sind gibt es weitere Infos.
Dominik, so heißt just4ikarus mit richtigem Namen, ist 19 Jahre alt und kommt aus Österreich.
Er führt neben neon wilderness noch weitere Blogs, denen ich noch viel zu wenig Aufmerksamkeit zukommen habe lassen.
Ein Fotoblog: burning photographs
Ein Poetry-Blog: tell me a poem
Ein Schimpfwörterblog: Schimpfwörter erklärt
Ein Blog über seine Aktivitäten in der Blogosphäre: just4ikarus blogosphere
Ein Reviewblog: inside in // inside out
Ein Blog mit seiner Meinung zu aktuellen Themen: Aus dem Leben des Ikarus
Die Presse, eine österreichische Tageszeitung mit einer durchschnittlichen Auflage von über 100.000, wird einen Beitrag von ihm abdrucken.
Die Artikel auf neon.de muss ich schon gar nicht mehr erwähnen damit ihr versteht, dass mich diese Person fasziniert.
Eine letzte Sache gibt es noch, die ich euch erzählen will.
just4ikarus hat ein Buch geschrieben. the places you have come to fear the most
Noch habe ich es nicht gelesen, aber bald. Er schreibt das Buch gerade neu, weil er mit der jetzigen Fassung nicht zufrieden ist.

So reiht er sich ein bei den Personen, zu denen ich aufsehe.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Hach. Jetzt komm‘ ich wieder mal hierher zu diesem Beitrag.

    Ich kann mich noch erinnern, als ich damals deinen Backlink bemerkte und immer aufgeregter wurde, je mehr Zeilen ich von deinem Eintrag las. Und mit was für einem Herzklopfen ich zu Lesen aufhörte. So etwas hat mir noch nie jemand gesagt. So viele schönen Worte zu meinem Blog.

    Und jetzt sag ich’s einfach noch einmal: Dankeschön.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.