Artikelformat

Neues Layout

2 Kommentare

Nun ist es soweit. Noch bin ich nicht vollkommen zufrieden, aber das kann ich gar nicht sein. Einerseits wegen der momentanen zu komplizierten Bedienung. Dann ist es für neue Leser nicht leicht zu durchschauen wie der Blog aufgebaut ist. Auch ein paar Leser, die schon länger dabei sind, werden Probleme haben, aber ich möchte das nun einmal ausprobieren.

Kurz zur Geschichte der Idee
Wieder einmal war ich unzufrieden mit dem Blog. Das Problem war nicht das Layout, sondern der Inhalt. Die einzelnen Beiträge waren in Ordnung, doch in ihrer Gesamtheit ergaben sie ein Gemisch, das ich selbst nicht lesen würde.
Ich konnte meine Einträge grob in zwei Gruppen teilen.
Zwei Blogs haben mich auf die jetzige Lösung gebracht. Auf der einen Seite Zweierpack, der momentan down ist. Dort wurden zwei Beiträge zu einem Thema veröffentlicht. Einmal aus weiblicher und einmal aus männlicher Sicht. Dargestellt wurden sie nebeneinander.
Der zweite Blog ist Besser|gehts|immer von Hannes Offenbacher. Auch dort gibt es zwei Spalten. Eine größere für medienlastige Beiträge, die auch länger dort bleiben können, sowie eine Spalte für aktuelle Meldungen und andere Beiträge.

2-Blog wird nun endlich seinem Namen gerecht und besteht aus zwei Einzelblogs, die sich teilweise ergänzen und gemeinsam einen Teil von mir sind.

Weitere Pläne:
*Getrennte RSS-Feeds für beide Kategorien. Der jetzige wird weiterhin alle Einträge enthalten.
*Navigation ganz links verbessern.
*Seitenbreite anpassen. Ich habe das Gefühl, dass die volle Breite nicht zum lesen geeignet ist.
*Schriftgrößen anpassen

Manche Dinge, die auf den ersten Blick einfach erscheinen mögen, sind für mich eine Herausforderung. Einerseits habe ich so gut wie kein Vorwissen und muss mir alles zusammensuchen. Ein anderes Problem ist die momentane Lösung. Der Inhalt auf der Startseite befindet sich in der Widget-Ready Sidebar. Die Sidebars unter den Beiträgen in der Einzelansicht wurden manuell zusammengestellt, verwenden jedoch die gleichen CSS-Angaben. Mit CSS selbst kenne ich mich noch weniger aus, aber ich denke, dass ich es zustande bringe das richtig zusammen zu kopieren.

Irgendwann werde ich das Theme von Grund auf neu schreiben.

Weitere Vorschläge?

Update 22:21: Getrennte Feeds sind nun erhältlich. Überlege eine Übersichtsseite zu erstellen, möglicherweise zum ausklappen von oben.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Keine weiteren Vorschläge. Wollte nur schreiben, dass so ein Redesign immer eine spannende Sache ist. Wenn du dich noch dazu erst einüben, einlesen, etc. musst dann ist das wohl eine Lernerfahrung die man ansonsten nicht so einfach bekommt und wohl besser merkt als die reine Theorie. Wünsche dir noch viel Spass und gute Ideen für die weitere Umsetzung.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.