Artikelformat

Zum Berger

Hinterlasse eine Antwort

Es hieß wir gehen am Kahlenberg wandern, doch in Wien bedeutet wandern spazieren und Berg Hügel. Nett war es trotzdem. Bis auf den Abschluss. Den Spaziergang gemütlich in einem Heurigen ausklingen lassen, so zumindest der Plan.

Wir hatten gewisse Ansprüche. Ein bisschen Sonne, nicht direkt neben der Straße, aber das war es auch schon. In Grinzing wurden wir fündig. Zum Berger nannte er sich. Hat sogar eine Website. Nachdem wir vom Kellner, ich vermute es war der Besitzer, mehrmals böse angeschaut wurden, durften wir bestellen. Keine Freundlichkeit. Das braucht man im Gastgewerbe ja nicht. Zwei Heurige weiß, einer rot und einen Liter Traubensaft mit Leitungswasser. Keine komplizierte Bestellung und keine unverschämte Menge.
Der Wein war sauer, doch über Geschmack könnte man streiten. Der Traubensaft lecker, etwas zu süß. Es wurde sogar eine Karaffe Saft und eine Wasser gebracht. Habe ich gut gefunden.

Da die Sonne nur mäßig wärmte, wollten wir uns schon nach kurzer Zeit wieder auf den Weg machen. Bis wir zum zahlen kamen, vergingen viele Minuten. Irgendwann nach der zweiten Bitte, man möge unser Geld doch nehmen, kam ein Kellner. Ob alles gepasst hat wurde erst gar nicht gefragt. Feedback ist in der Gastronomie ja nicht nötig.

Der Höhepunkt meiner schlechten Laune wurde erreicht, als für das Wasser, welches wir nicht einmal zu einem Viertel getrunken hatten zwei Euro verlangt wurden. Der Kellner argumentierte damit, dass es Osmosewasser sei. Ich beharrte darauf, dass wir Traubensaft mit Leitungswasser bestellt hätten und nicht mit gefiltertem Wasser. Geändert hat dies nichts. Wenn mir so etwas im Vorhinein gesagt wird, ist es kein Problem, auf der Karte habe ich es nicht gefunden. Mit anderen Personen wäre die Situation vermutlich eskaliert. Doch so habe ich versucht zu vergessen.

Während ich mir die Hände wusch, fiel es mir wieder ein. Österreich hat wenig und noch dazu schlechtes Wasser.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.