Artikelformat

Selbstvergiftung

Hinterlasse eine Antwort

Sieh mich doch an. Ich gehe in der Früh aus dem Haus und komme in der Nacht zurück. Ich verschiebe Dinge, die nicht unbedingt nötig sind. Stattdessen widme ich mich dem Unwichtigen. Du meinst das sei normal, das würden alle so machen. Doch ich bin nicht normal. Ich will nicht normal sein. Ich passe mich an, weil alle anders sein wollen. Ich habe eine gegenteilige Meinung, weil ich überheblich bin. Ich überzeuge sie von meiner Meinung, nur um ihnen dann klar zu machen, dass sie richtig lagen, aber es nicht geholfen hat. Verunsicherung. Man kann es schon als Hobby bezeichnen. Ein krankes Hobby. Ich finde mich selbst unsympathisch und weiß, dass ich nicht so wahrgenommen werde. Soviel Täuschung und wofür? Um mir die Zeit zu vertreiben? Um mein Ego aufzubessern? Auf der anderen Seite die Menschen, zu denen ich aufsehe. Ich mache mich selbst kleiner als ich bin. So selten fühle ich mich auf dem selben Level und dann gelingt es mir nicht die Mauer einzureißen, die ich aufgezogen habe, damit niemand zu nah an mich herankommt. Ich halte die Sätze zurück, die von innen durchbrechen würden und zugleich fühle ich mich einsam.

wer bist du? wie denkst du? was machst du? wieso bist du wie du bist? – deine psyche ist mir wohl ein riesengroßes rätsel. du lehnst freundschaftsanträge ab, wenn du die leute nicht kennst, knuffelst aber eine fremde… du löscht personen, weil du den überblick verlierst, erwartest aber im innern dann doch eine reaktion von den personen – wer verzeiht jemandem, der einen mit absicht gelöscht hat, der einen vergessen hat, der also dir nichts bedeutet – kannst du dich nicht in deine mitmenschen einfühlen. ich denke du suchst so nach liebe, anerkennung, freundschaft, dass du am ende versuchst, dies alles bei dir zu finden, weil es das in der welt in dem maße nicht gibt. zwischen selbsthass und selbstverliebtheit sind die kluften nicht weit auseinander btw. deine meterlangen messages dienen doch auch nur dazu, um auf dich aufmerksam zu machen… dein verstand hat dir bereits gesagt, dass du das nicht findest, was du hier suchst, dein herz gibt aber noch nicht auf… warum auch immer…

*soulmate*

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.