Artikelformat

Zwischenstück

Hinterlasse eine Antwort

Tag und Nacht analysierst du dein Leben. Du versuchst zu verstehen, wo es nichts zu verstehen gibt. Es ist einfach so und das ist gut so. Mach dir nicht immer so viele Gedanken. Die Dinge, die noch nicht geklärt sind, werden sich von selbst ergeben und sonst wirst du es machen. Die Sachen sind nicht mehr so weit entfernt wie früher. Nun bist du da, wo du hin wolltest oder zumindest auf einem guten Weg dorthin. Die Sorgen sind unbegründet. Das einzige, worüber du nachdenken solltest, ist deine Fantasie. Immer weiter entfernst du dich von ihr weg. Deine Überlegungen und Worte sind auf Fakten fixiert. Lass dich wieder fallen und genieße, was du selbst schaffst. Es ist eine tolle Fähigkeit und es wäre schade, wenn du sie nun verkommen lässt. Die Kraft, die du daraus erhältst, lässt dich die anderen Dinge meistern. Auch wenn nicht alles so läuft, wie es sollte, wie du wünscht, hast du noch immer die Möglichkeit Stop zu sagen. Du musst dir die Zeit nehmen, dich zurückzuziehen. Zurück in eine Welt, die niemand versteht. Du weißt, dass du es kannst, doch vielleicht hast du Angst. Es ist nicht nötig. Du kannst dich nicht verlieren. Nicht mehr. Früher bestand die Gefahr, dass du dich vollkommen loslöst, weil es einfacher war. Doch nun hast du den Bedarf nicht mehr. Du kannst die Vorteile beider Welten nutzen.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.