Artikelformat

Anonymer User

2 Kommentare

anonymeruserfb.pngDieser Beitrag wurde bei einer Auktion in Human Pets, einer Applikation in Facebook, gewonnen. Ich habe dafür kein Geld, sondern Punkte bekommen, womit ich Menschen kaufen werde.

Der Anonyme User hat mich einmal zu Facebook eingeladen, der Account ruhte dann und wurde erst vor kurzem reaktiviert. Eine Applikation, in welcher ich öfters bin, heißt Human Pets. Dort kann jeder jeden kaufen, vorausgesetzt man hat genügend Punkte. In meinen Augen ist es eine weitere Möglichkeit Leute kennen zu lernen, die auch Spaß macht. Neben Chats und Foren gibt es dort auch eine Auktionsplattform, wo ich kurzerhand einen Blogeintrag anbot. Der Reaktionen waren niedriger als erhofft und so auch der Kaufpreis. Den Beitrag schreibe ich dennoch gerne, weil der Anonyme User einer meiner treusten Leser und ein guter Freund ist.

Wer ist der Anonmye User?
Wenn man bei Google nach ihm sucht kommt sein Blog an erster Stelle. Ars Dictandi. Ich war es, der ihn vor langer Zeit zum bloggen bewegt hat, erst als Gastautor bei mir und später in seinem eigenen Blog. Bei mir geschieht das meiste zum Eigennutz. In diesem Fall Leser. Seine Geschichte Mort hat eine gewisse Popularität erlangt, leider dauert es bis die nächsten Folgen erscheinen, da sie gerade geschrieben werden.

Mort war ein überdurchschnittlich normaler 16jähriger.

Soweit die gute Nachricht.

Wenn einem oder zwei meiner werten Leser dieser erste Satz gefallen hat, dann möchte ich für sie auf hunderte amüsanter Jugendromane verweisen, die ich ihnen empfehlen könnte. Vielleicht nicht wirklich empfehlen, aber dennoch als nervenschonende Alternative für Langweiler vorschlagen.

So die ersten Sätze des Romans. Es ist wirklich kein normaler Jugendroman, teilweise verstörend mit plötzlichen Wendungen.
Zurück zu dem Autor, dem Anonymen User. Ein bisschen kann ich dann doch über ihn verraten.

Ich kenne ihn seit ich sieben Jahre alt bin. Mehr gibt es an dieser Stelle nicht.

Vermutlich findet ihr den Eintrag jetzt so richtig doof, ganz ohne Struktur, mit unlogischen Gedankensprüngen und Abbrüchen. Das Problem ist, dass ich so vieles vom Anonymen User erzählen könnte, aber finde, dass es hier nicht reinpasst. Nicht in diesen Beitrag. Vielleicht schreibe ich einmal einen eigenen Beitrag über ihn. Vielleicht kommt auch einmal das Video, in welchem er vorkommt. Dann hättet ihr etwas zu lachen, doch darin komme auch ich vor und mache mich ebenfalls lächerlich. In einer gewissen Weise. Daher könnte es noch etwas dauern.

Am Ende möchte ich noch auf einen Beitrag des Anonymen Users hinweisen: Die besten Facebook Applications

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.