Artikelformat

Wie jetzt?

Hinterlasse eine Antwort

Irgendwo zwischen Hoffnung und Verzweiflung kommt immer wieder Euphorie auf. Ich schlage sie gewaltsam nieder. Immer wieder. Du fragst mich warum? Ich habe keine Antwort. Es ist nur das Gefühl, dass ich mich zurückhalten muss. Ich darf nicht übermütig werden, es liegt noch ein langer und möglicherweise steinige Weg vor mir. Im Moment habe ich genug Kraft, zu viel. Man kann sie nicht in einen Speicher pressen und später wieder abrufen. Der Gedanke bleibt. Ob ich ihn in einer anderen Situation darauf zurückgreifen kann, weiß ich nicht. Es spielt im Moment auch keine Rolle. Ich muss nur einen Mittelweg finden. Ich hasse Mittelwege.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite freiberuflich als Social Media Analyst und veröffentliche jährlich einen Blogbeitrag. | | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.