Artikelformat

Boom-chicka-waawaa

1 Kommentar

Keine Hasstiraden gegenüber Werbung, auch wenn es sicherlich einige gäbe, die es verdienen würden. Wobei verdienen das falsche Wort ist. Doch ich verdrehe Wörter auch gerne. Menschen sind an meinem Glück schuld. Sie haben mich in diese Situation gebracht. Doch ich will auch nicht über die Positiv- oder Negativbehaftung von Worten schreiben. So ganz genau, weiß ich gar nicht.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite freiberuflich als Social Media Analyst und veröffentliche jährlich einen Blogbeitrag. | | | Newsletter

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Eine Hasstirade wäre auch gar nicht erlaubt, ob der genialen Werbung, die man einfach nur mit „Boom-chicka-waawaa“ beschreiben kann ;-)

    Grüße
    Elias

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.