Artikelformat

leuchtender Himmel

1 Kommentar

Nicht wissen, was los ist. In den eigenen Zeilen gefangen. Nicht dumm. Der Gedanke. Ich weiß nicht. Wer bin ich? Was fühl ich? Mach ich mir was vor? Warum trau ich mich dann nicht?

Zu weit weg. Keine Distanz ist unüberwindbar. Worte können fliegen. Ich beiß mir auf die Lippe. Zeichendeutung. Du erwartest von anderen, was du selbst nicht schaffst. Sekunden. Minuten. Stunden. Du wartest. Wartest, dass sich jemand rührt. Nicht jemand. Sie.

Mein Körper zittert. Die Hand klammert sich ans Bett. Die Augen geschlossen. Eine Träne. Den Kopf an die Wand gedrückt.

Ich habe Angst etwas kaputt zu machen. Etwas falsch zu verstehen.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.