Artikelformat

Nur eine Zeile

Hinterlasse eine Antwort

Das ist doch alles nicht echt. Lass dich nicht von irgendwelchen Zeichen beeinflussen. Es muss nicht so sein, wie es scheint und auch wenn, hast du dich zu freuen. Du bist verrückt. Sonst nichts. Einfach verrückt. Dass du auch nur einen einzigen Gedanken daran verschwendest. Verschwendet hast.

Das ist nicht verschwendet. Ich brauche all die Dinge. Jeder einzelne Wunsch. Es zählt. Es verändert. Es ist wichtig. Ich kann es nur nicht begreifen. Bin zu weit weg.

Deine Augen tränen. Deine Nase ist verstopft. Du spinnst einfach nur. Wenn du dich selbst sehen könntest. Jammerlappen nenne ich sowas. Nicht gefühlsbetont, sondern Heulsuse. Krieg dich ein. Es ist ja nicht so, dass was passiert wäre. Es betrifft dich nicht einmal. Du weißt nicht, ob es tatsächlich so ist.

Ich will in eine fremde Stadt. Mich fallen lassen. In einer anderen Welt. Alles wegspülen. Für einen Moment. Ich sehe ihr Gesicht. Sie ist da draußen und ich nicht.

Du kennst sie nicht. Du hast kein Anrecht darauf, solche Dinge auszusprechen. Nicht einmal daran zu denken. Die Welt braucht sowas, wie dich nicht. Am wenigsten braucht sie dich. Wo du nicht einmal weißt, wer sie ist. Ein Name, ein Bild. Das ist nichts. Bilde dir nicht ein, es würde etwas bedeuten, denn das tut es nicht.

Ich kann nicht einfach sagen, es gibt sie nicht. Warum ich fühle, weiß ich nicht. Aber ich fühle.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.