Artikelformat

Zielsetzung

2 Kommentare

Es ist wichtig was die anderen sagen. Auch für Personen, die das Gegenteil behaupten. Sie können nur nicht verstehen warum. Der Einfachheit halber versuchen wir die Welt nur ein bis zweimal zu durchblicken. Je mehr wir beachten, je mehr wir sehen, desto komplizierter wird das Leben. Manche Menschen zerbrechen daran, andere schieben es einfach weg, doch die meisten kommen gar nie an diesen Punkt.

Es bedeutet nicht zwangsläufig, dass man etwas verpasst, denn es gibt unglaublich viele andere Dinge, die man jemanden beeinflussen können. Oft wünsche ich mir ein solches Leben, doch gleich oft habe ich Angst davor. Ich fürchte mich, mich selbst nicht mehr zu hinterfragen und alles hinzunehmen wie es kommt.

Ich bin früher stundenlang nur dagesessen und habe nachgedacht. Mit der Zeit habe ich immer mehr Wege gefunden dies zu verdrängen. Ich habe nicht mehr zu gelassen, dass ich die Kontrolle verliere, weil mein Kopf weiter will. Ich glaube, dass diese Unterdrückung falsch ist. Ich möchte nicht so sein wie die anderen und bin es doch. Nur anders.

Man kann sich selbst nicht verändern. Man kann lediglich das Bild, welches die anderen von einem haben beeinflussen. Dieses Bild repräsentiert mich, doch ich werde es nie zu einem Abbild meines Selbst machen können. Viel zu wechselhaft sind meine Gedanken und Meinungen. Die Menschen würden jegliches Vertrauen verlieren, da sie sich nicht mehr sicher sein können an was sie sind.

Ich passe das Bild oft an die jeweilige Person an. Mache mich oft komplizierter, manchmal klüger. Es gibt so viele Kleinigkeiten, die man nicht mehr bewusst wahrnimmt.

Die Bilder der anderen versuche ich zu durchbrechen. Gezielte Attacken und das analysieren, wie damit umgegangen wird. Wo kommt es zu Unterschieden? Was ändert sich? Was bleibt gleich?

Das Ziel offen zu reden.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.