Artikelformat

Wir.

Hinterlasse eine Antwort

Wir sind drei. Haben wir schon vor langem beschlossen, aber nie so recht bekannt gegeben. Wollen wir auch nicht. Ist so etwas wie ein Geheimnis. Nur, dass wir es nun ein bisschen raus schreien. Wer es hört, darf sich irgendwann daran erinnern oder es auch einfach wieder vergessen.

Es fällt nicht auf, außer wenn wir öffentlich diskutieren, doch da halten es die Leute meist für Improvisationstheater. Ist auch gut so. Man will ja nicht als verrückt abgestempelt werden, auch wenn wir manchmal das Gefühl bekommen, dass nicht alle so denken. Die Zeit in dem alle gegen den fiktiven Strom schwimmen. Anders sein ist in.

Wir schwimmen quer. Man muss ja im Trend sein.

Was allerdings mit dem Dritten los ist, wissen wir nicht so genau. Der ist immer so still. Wenn er sich meldet, dann nur ganz schwach. Eigentlich schade, denn was er zu sagen hat ist nicht dumm.

Namen haben wir keine. Wäre auch dumm. Da bräuchten wir dann mindestens vier und wenn sich wieder mal was ändert, dann passen sie nicht mehr und so weiter. Ist auch nicht wichtig. Meist duzen wir uns einfach.

Warum wir das jetzt hier schreiben, wissen wir auch nicht so recht, aber er meinte, dass wir das mal sollten. Dass es mal wieder Zeit wäre ein bisschen Verwirrung zu stiften, weil die Welt doch so unlogisch logisch sei.

Was los ist wissen wir auch nicht. Aber es ist so.

Das wir schafft Distanz.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.