Artikelformat

PuKW Wien – Das Auswahlverfahren

2 Kommentare

Publizistik- und Kommunikationswissenschaften ist ein beliebtes Studium. Nicht nur in Wien. Aus diesem Grund wurde mit dem WS 2007/08 ein Auswahlverfahren eingeführt.

In Salzburg gibt es ebenfalls ein Auswahlverfahren, dort findet, wie bei Medizin, zu Beginn des Semesters eine Prüfung statt, deren Ergebnis darüber entscheidet, ob man studieren darf oder nicht.

In Wien darf jeder mit dem Studium beginnen. Das Auswahlverfahren stellt auch keinen Mehraufwand da. Allerdings weiß man nie, ob man diese erste Semester umsonst studiert hat oder sogar zwei, wenn man im SoSe beginnt, da es derzeit immer im Winter stattfindet. Ganz verloren sind sie auch nicht, da man sie in den meisten Fällen bei einem anderem Studium als Wahlfächer anrechnen lassen kann.

Doch kommen wir zum Auswahlverfahren selbst. Die Uni Wien hat irgendwelche Zahlen genommen, ein bisschen herumgerechnet und ist zu der Zahl 962 gekommen. So viele Studenten dürfen weiterstudieren. Um diese zu finden werden die Punkte aus dem ersten(!) Antritten zu den Prüfungen STEP 3, STEP 1 und STEP 4 zusammengezählt und daraus eine Rangliste erstellt.

Studenten, die nicht unter den ersten 962 sind, dürfen im darauffolgenden SoSe keine Prüfungen ablegen und müssen im WiSe erneut am Auswahlverfahren teilnehmen, sollten sie PuKW studieren wollen.

Im WiSe 2007/08 sind 16 Studenten „rausgeflogen“. Eine genauere Aufschlüsselung der Daten findet ihr hier: Auswertung Auswahlverfahren.

Müssen nun alle Angst haben, dass sie nicht PuKW studieren können? Nein.

Mir sind inzwischen mehrere Fälle bekannt von Personen, die in allen drei Prüfungen negativ waren und dennoch unter den 962 sind. Selbst wenn man nur eine Prüfung gemacht hat, bei der auch noch negativ war, hätte man genug Punkte erreicht haben können um weiterzukommen. Es stimmt, es wird irgendwann schwieriger, aber wenn man sich wirklich für das Studium interessiert ist es (noch) kein Problem.

Vom Auswahlverfahren sollte sich niemand abschrecken lassen.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Kann ich mir auch nicht vorstellen, dass du es sein wirst. Man muss beachten, dass wahrscheinlich ein Drittel oder mehr das Studium als Zweitstudium gewählt haben, ein weiteres Drittel sich nicht wirklich informiert hat und sich das halt nett angehört hat und nur das letzte Drittel es auch als Hauptstudium und aus echtem Interesse studiert.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.