Artikelformat

Wohin geht es mit 2-Blog?

12 Kommentare

Mauer ParisWas schon wieder ein In-Frage-Stellen-des-Blogs? Ja, so ist es.

2-Blog begleitet mich seit 2 Jahren. Gutes Datum um aufzuhören. Tatsächlich habe ich daran gedacht, 2-Blog zu schließen. Meine Gedanken zur Blogosphäre und ähnliches kann ich auch woanders unterbringen. Die Geschichten gibt es jetzt schon nur noch auf ***** Edit: woanders.

Doch ganz leicht ist es auch wieder nicht. Ich mag diesen Blog, schreibe recht gern etwas rein und freue mich, dass er ein paar Leser hat. Es sind mir zu viele von Google, aber die bekommen jetzt auch Werbung. Beim Rest frage ich mir, was er hier erwartet. Warum lest ihr mich?

Früher konnte ich es vielleicht noch über die Texte erklären. Doch seit fast einem Monat gab es keinen interessanten Content mehr. Ich würde mich selbst nicht lesen. Habe ich schon einmal geschrieben, muss ich an dieser Stelle aber wiederholen. Vielleicht sollte ich eine Umfrage starten, was euch hier hält. Aber einfach wäre es, wenn ihr es einfach in die Kommentare posten würdet.

Jetzt noch kurz zu meinen Ideen für die Zukunft. Was der Kern von 2-Blog werden wird. Das rundherum, wie Stöckchen, metablogging, und anderer Stuss wird nicht verschwinden. Das gehört für mich einfach dazu. Doch ein Thema will ich dennoch haben. Etwas worauf der Blog aufbaut. Der Grund für die Leser den Blog zu abonnieren und wieder zu kommen.

Ich beschäftige mich sehr stark mit der Blogosphäre, studiere Publizistik- und Kommunikationswissenschaften und leite das Projekt Blögger. Was liegt da näher als über das Thema aus einer wissenschaftlich angehauchten Sicht zu schreiben?

Das würde mir wieder den nötigen Schub geben anständige Beiträge für 2-Blog zu schreiben. Wie manche wissen, bin ich aber ein leserorientierter Blog, der nach eurem Interesse handelt und euch einfach ignoriert. Daher interessieren mich zwei Fragen:

Warum lest ihr 2-Blog?
Würdet ihr 2-Blog lesen, wenn ich ein wenig Wissenschaft mit Blick auf Blogs rein bringen würde?
Sonstige Vorschläge?

Bild: svenwerk

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

12 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Zur ersten Frage:
    – Weil ich Blogs von Menschen, die ich persönlich kenne gerne lese
    – Weil ich immer wieder etwas interessantes darin finde
    und damit zur zweiten Frage: Ja, gerne. Eine tiefere Analyse des bloggens würde mich schon interessieren.

    Antworten

  2. dem schließ ich mich an: zum einen, weil du es bist, lies ich was dich beschäftigt
    und wenn du deine reflexionen auf die theoretische ebene bringst bzw diese miteinbeziehst, freu ich mich
    – geh‘ weiter deinen weg – cheers

    Antworten

  3. Ich lese 2-Blog, weil … hm … weil ich ihn interessant finde. Es ist der einzige Blog der sich mit dem Bloggen und der Technik und all den Innovationen rundherum beschäftigt, welchen ich regelmäßig lese.

    Und auch zur zweiten Frage: Natürlich. Mich würde das wirklich interessieren.

    Und Vorschläge? Hm. Weiß nicht. Denk dir was aus, um uns zu überraschen … :-)

    Antworten

  4. bin durch zufall hier gelandet und habe deswegen ein bisschen reingelesen. und ich mag kritisches hinterfragen. auch (oder besonders?) von sich selbst und dem was man tut.
    herzliche grüße, paleica

    Antworten

  5. Ich verfolge Dich noch nicht allzulange, aber mir gefällt dein Blog. Abwarten und Tee trinken, wäre mein Rat, aber nicht gleich schließen. In meinen Blogger-Jahren sind schon etliche ähnlicher Motivationslücken aufgetaucht. Trotzdem hat sich dann doch immer wieder Spaß dabei entwickelt. Wenn dir nicht danach ist, schreib halt mal nichts.

    Antworten

  6. hab gerade festgestellt, dass du auf meiner blogroll fehlst, und das manko ausgebügelt.

    jetzt musst du weitermachen.

    Antworten

  7. Ihr lasst mir ja keine Möglichkeit. Es geht weiter. Ich weiß nicht wohin. Aber auf jeden Fall weiter.

    Danke.

    Antworten

  8. habe deinen Sinn-Beitrag gelesen. Und Du lässt tief teilhaben an Deinen Gedanken. Für soviel Mut und Courage ein Dankeschön. Ich begleite Dich gerne, meistens still, manchmal und nur selten wohl wie jetzt mit einem offenem Wort. Kennen tun wir uns zwar nicht wirklich, das macht auch nix. Warum ich Dich also lese? Gegenfrage: Warum auch nicht? Es gibt keinen Gegengrund, warum sollte ich dann einen Gründ suchen, warum ich es tue? ;))

    Keep on, ob einmal im Jahr oder einmal am Tag, es spielt keine Rolle.

    Antworten

  9. Tja, mein alter Freund wie ich dir früher schon oft gesagt habe, kann ich Menschen die ich kennen und zu schätzten gelertn habe nicht vergessen, also muss ich mich hin und wieder nach ihrem Wohlergehen erkundigen.

    Ewigkeiten ist es nun schon her, daher schreib ich dier hier heut.
    Hab ich nicht damals gesagt, dass ich solange es mir möglich ist zu dir stehe.
    Erinnerungen verblassen viel zu schnell und übrig bleiben nur Gefühle und die Grundhaltung gegenüber diesen Personen.

    Bleib so wie du bist und warst!!!

    P.S.: Hast du etwa wirklich gedacht eine E-Mail fertigt mich ab *g*
    Nicht mal dein fahrerisches „Geschick“ konnte mich abhängen.

    mfg

    ???

    Antworten

  10. Und irgendwann, wenn ich dann mal die PS4 habe, werde ich dir wieder schreiben. ;)

    Hast du etwa geglaubt ich könnte dich so einfach vergessen. All die Abende. Es war großartig und sie werden mir immer in Erinnerung bleiben, wie auch du.

    Falls du magst, kannst du mir ja eine Mail schreiben, wie es dir so geht und was du jetzt machst.

    Man muss ja nicht alles in der Öffentlichkeit besprechen. ;)

    Freut mich auf jeden Fall, wieder einmal etwas von dir zu hören.

    Antworten

  11. Wir haben doch eigentlich nichts zu verbergen und außerdem war es doch so etwas amüsanter (zumindest für mich).

    Werde dann mal demnächst per Mail Bericht erstatten.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.