Artikelformat

Google Chrome Shortcuts [tech]

11 Kommentare

Nun ist er da. Google Chrome. Der neue Webbrowser. Gebaut von Google, mit ein paar interessanten neuen Ansätzen und Open Source sodass jeder daran mitentwickeln kann und auch nachschauen, was denn alles an Google geschickt wird.

Noch handelt es sich um eine erste Beta, die im Gegensatz zur Safari Beta auf Windows, wesentlich besser funktioniert. Viele Funktionen werden noch vermisst, doch das tut meinem Surfvergnügen keinen Abbruch. Chrome ist schnell und intelligent. Das reicht mir vorerst. Wie es weitergeht wird man sehen.

Für alle, die sich weiter interessieren ein paar Links:
Google Chrome Comic – Offizielle Produktvorstellung. Toll gemacht und bringt die Ideen die dahinter stecken rüber.
13 Fakten – Die Besonderheiten des Browsers beim t3n-Magazin
Chromium – Hier kann man mitentwickeln

Georg Holzer Browser wird sich nicht durchsetzen
die Ennomane – Performancetest. Hat sich verliebt.
Johannes Jarolim – Findet ihn gut, will aber mehr.
senseless wisdom of life – Merkt keinen Geschwindigkeitsgewinn gegenüber Safari
cratoo – Gefällt die Möglichkeit Seiten als ausführbare Icons am Desktop abzulegen
Basic Thinking – Robert ist wenig beeindruckt

Genug andere Meinungen. Ich mag Chrome. Die Shortcuts sind fast gleichen wie bei Firefox (Dank an roothausen):

Bookmarks
STRG+B Ruft eine Lesezeichleiste unter der Browserzeile auf, welche viele bereits vermisst haben.
STRG+D Die aktuelle Seite als Lesezeichen speichern.

Tabs/Fenster:
STRG+T Neues Tab
STRG+W Tab schließen (ist nur noch ein Tab vorhanden, wird das Fenster geschlossen)
Shift+Strg+T Zuletzt geschlossenes Tab wieder herstellen
STRG+N Neues Fenster öffnen (man kann auch einfach ein Tab rausziehen und hat ein neues Fenster)
STRG+TAB Zum nächsten Tab (rechts) wechseln
STRG+SHIFT+TAB Zum nächsten Tab (links) wechseln
STRG+[1-9] Zum Tab mit der jeweiligen Nummer wechseln
ALT+ENTER Adresse in neuem Tab öffnen

Navigation:
ALT+[Pfeil] Seite zurück/vor
STRG+R Seite neu laden
STRG+F5 Seite neu laden ohne den Cache zu benützen

Seite:
STRG+O Datei öffnen
STRG+P Seite drucken
STRG+I Seiteninformation aufrufen (funktioniert noch nicht)
STRG+U Quelltext anzeigen

Suchen:
STRG+F Seite durchsuchen
F3 oder ENTER weitersuchen
SHIFT+F3 Rückwärts suchen

Sonstiges:
STRG+J Downloads anzeigen
STRG+H Verlauf anzeigen

Spezielle Chrome Shortcuts
STRG+UMSCHALT+N Neues Incognito Fenster (Verlauf wird nicht gespeichert, Cookies nach dem Schließen gelöscht)
UMSCHALT+ESC Taskmanager anzeigen (about:memory in die Adresszeile eingeben erzeugt eine ausführlichere Statistik)
STRG+E Springt in die Omnibox (Browserzeile) und fügt ein ? ein -> dadurch wird die Browserzeile zu einem Suchfeld

Alle Befehle wurden auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet, ich garantiere jedoch für nichts.

Falls ihr weitere interessante kennt, bitte in die Kommentare.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

11 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Hi Luca,

    danke für den Backlink :)
    Ich wollte eigentlich deutlicher machen, dass ich den Chrome zwiespältig sehe.
    Dazu dann aber in den nächsten Tagen mehr ;)

    Andi

    Antworten

  2. also mir fehlt eine stop funktion die das laden einer neuen seite stoppt (ist normalerweise neben dem „refresh“ button oben links

    ausserdem finde ich kein menü zum verwalten der lesezeichen… nachdem meine firefox lesezeichen übernommen wurden steht ganz rechts in der zeile „weitere lesezeichen“ der eine menge platz unnötig verschwendet. diesen leeren ordner kann man aber nicht löschen

    ansonsten ist der browser sehr angenehm schnell und hat ein paar wenige innovationen

    Antworten

  3. Pingback: about:config wie im Firefox für Google Chrome? | Chris Korte » PC • Musik • Web Geek

  4. @v2mungg Momentan kann gibt es die Möglichkeit noch nicht. Mit etwas Aufwand könnte man sie importieren. Erst exportieren, dann bei FF importieren und dann von Chrome rüberziehen lassen.

    @Andi
    Bin schon gespannt, lass es mich dann wissen.

    @rob
    Ich habe den Stop-Button nur manchmal genutzt, wenn ich versehentlich einen Link geklickt habe, aber dann doch noch etwas interessantes auf der Seite gefunden habe, aber Chrome ist meist so schnell, dass ich es gar nicht mehr schaffen würde ihn zu stoppen. Ein kurzes Zurück und die Sache hat sich.

    Den Ordner wird man sicherlich in einer der nächsten Versionen ausblenden lassen können.

    Ich würde den Browsern vor allem dann empfehlen, wenn man ihn nur zum surfen braucht. Er ist schnell und intelligent. Er weiß wo ich hinwill und lasst mir dennoch genug Möglichkeiten offen. Erinnert mich an foobar und ich hoffe auch, dass er sich ähnlich weiterentwickelt.

    Antworten

  5. Die Verwaltung der Lesezeichen geht ganz einfach wenn man auf den Stern neben der Adressleiste klickt und im Menu dann auf Bearbeiten

    Antworten

  6. leider kann man dort den genannten ordner „weitere lesezeichen“ nicht löschen oder aus der leiste entfernen

    Antworten

  7. Chrome rockt. Ich empfehle aber unChrome um nicht komplett ausspioniert zu werden.

    spammed by Wandtattoo

    Antworten

  8. Pingback: Google Chrome Browser Portal» Chrome Browser Tech » Google Chrome Shortcuts

  9. Danke für die coole Shortcut- Übersicht! Für Gründe zum Umsteigen hat Mozilla seit Version 4 ja zu genüge gesorgt. Über die Gründe der kontinuierlichen Verschlechterung von Firefox kann man als Aussenstehender natürlich nur spekulieren.
    :))
    Gründe für den Umstieg, die Chrome selbst bietet, sind die vorbildliche HTML 5 Unterstützung und die Enwicklertools, die selbst Plugins wie Firebug übertreffen und ünnötig machen.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.