Artikelformat

Mehr Speeed!

Hinterlasse eine Antwort

Habe die letzten Stunden dazu genutzt den Blog weiter auf Performance zu trimmen. Ohne Browsercache komme ich nun auf 0.8 Sekunden, mit Browsercache 0.185 Sekunden. Als ich vor einiger Zeit damit begonnen habe, war ich bei über 10 Sekunden bis alles geladen war.

Die meisten Seiten liegen nun gecached auf dem Server, Javascript und CSS wurden zusammengefasst und komprimiert, Bilder erst dann geladen, wenn sie der User auch wirklich sieht. Alle Plugins und Codes, die die Seite aufgehalten haben, wurden deaktiviert. Selbst das angeblich so schlanke WordPress Tracking habe ich rausgeworfen, da es bei der verbliebenen Ladezeit für die längste Verzögerung verantwortlich war. Bei Google Analytics teste ich den asynchronen Tracking-Code, der noch im Beta-Stadium ist und bei blogoscoop bin ich noch am überlegen, ob es fliegt.

Möglicherweise schreibe ich in den nächsten Tagen einen längeren Beitrag zu den vorgenommen Optimierungen, was den größten Effekt erzielt hat und warum ich glaube, dass Geschwindigkeit trotz dicken Leitungen eine wichtige Rolle spielt.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.