Artikelformat

Du bist raus. [uni]

6 Kommentare

Die Unis sind überfüllt. Bisher konnte ich damit recht gut umgehen. Ich hatte kein Problem damit, wenn ich bei einer Vorlesung auf dem Boden saß, es fiel mir auch nicht besonders schwer beim Auswahlverfahren weiterzukommen, protestiert für mehr Möglichkeiten habe ich trotzdem. Ich wusste, dass ich immer wieder bei der Online-Anmeldung andere Studierende hinausgekickt habe, indem ich Dinge vorbereitet, die bessere Internetanbindung, den schnelleren Browser hatte. Man kann nun sagen, dass sie sich besser vorbereiten hätten müssen, ich bin jedoch der Meinung, dass im Bildungsbereich genügend Mittel vorhanden sein sollten. Schließlich geht es um Zukunft und so. Doch zurück zu heute.

Ich habe mich dieses Semester sehr spät für die unterschiedlichen Lehrveranstaltungen angemeldet, unter anderem für die Übung Human Computer Interactions (PA.HCI.HC.UE). Damit bin ich nur noch auf der Warteliste gelandet. Da ich bei Publizistik- und Kommunikationswissenschaften immer wieder mitbekommen habe, dass das nicht so streng genommen wird und es in den meisten Fällen, den LV-Leitern überlassen ist, wie viele Studierende bei einer Lehrveranstaltung teilnehmen, bin ich guter Hoffnung hingegangen. Da an der Hauptuni gerade unterschiedlich Dinge umgebaut werden, hat die LV an einem Ersatzraum stattgefunden, der in keinem besonders guten Zustand war, doch auch darum geht es nicht. Schon zu Beginn wurde gesagt, dass wahrscheinlich nicht alle auf der Warteliste teilnehmen werden können. Ich habe mich davon nicht weiter beeindrucken lassen und für interessierte Studierende eine Google Wave gestartet, in der ich meine Notizen zur Übung veröffentlicht habe und später meine Mitschrift zur Vorlesung schreiben werde.

Die Übung klang interessant, die Aufgaben zwar nicht sehr herausfordernd, wenn man seit Jahren im Webbereich tätig ist, aber dennoch schien als könnte ich noch etwas dazulernen.

Am Ende wurde dann die Anmeldungsliste durchgegangen, eine angemeldete Person war, nicht anwesend, dafür ist eine Person von der Warteliste hochgerutscht. Dem Rest wurde empfohlen es bei den übrigen beiden Übungen, insgesamt gibt es vier, zu probieren. Allerdings sind diese auch schon voll. Allen Informatikstudenten wird ein Platz garantiert, was bei der Tatsache, dass es sich für diese um eine Pflichtlehrveranstaltung handelt auch verständlich ist. Mir hilft das leider nicht weiter. Besonders unangenehm ist es, weil die Wahlfachkombination § 9 (3) c Journalismus / Multimedia, die ich gewählt habe die Lehrveranstaltung ebenfalls vorschreibt und ich somit darauf hoffen muss, nächstes Semester hineinzukommen. Ob Informatikstudierende grundsätzlich, also auch auf der normalen Rangliste bevorzugt werden, weiß ich noch nicht.

Es ist jedenfalls unangenehm und ich weiß noch nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich verstehe, dass man nicht einfach mehr zulassen kann, zugleich stehe ich nun da und werde am studieren gehindert. Menschen, die lernen wollen, dies zu verwehren ist eine der dümmsten Dinge, die der Staat machen kann. Noch habe ich ein paar Alternativen, die ich dieses Semester machen kann, zu Übungen, selbst wenn es noch Plätze gäbe, kann ich mich nicht mehr anmelden.

Update 4. März 2010
Nachdem ich diesen Beitrag an die Lehveranstaltungsleiterin sowie die Studienvertretung und die Studienprogammleitung Informatik und Publizistik- und Kommunikationswissenschaften gesendet habe, gab es bereits eine Rückmeldung in den Kommentaren, vielen Dank hierfür, und es wurde in der ersten Einheit der Vorlesung angesprochen.

Noch ist nicht klar, ob es eine Lösung gibt, da das Budget aufgebraucht ist und keine zusätzlichen Kurse angeboten werden können. Auch ist es aufgrund des Übungscharakter (Mitarbeit ist wichtig, Präsentationen), nicht möglich mehr Studenten aufzunehmen.

Alle Publizistik- und Kommunikationswissenschaftsstudenten sollen bei der Einheit der 3. oder 4. Gruppe der Übung auftauchen, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Ich bin zu diesem Zeitpunkt leider nicht in Wien, habe aber noch Hoffnung.

Gemeinsame Wave zur Vorlesung Human Computer Interactions und Psychologie Kurzlink: http://bit.ly/wavehci
Hashtag: #vohci (Archiv)

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

6 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Inskribiere dich an der TU, mach dort ein paar Sachen, sofern du sie dir anrechnen lassen kannst. Da kann man sich für einige Übungen noch anmelden bzw. qualifizieren (ja, Eingangstest FTW. :(). (Ist aber ein ernst gemeinter Vorschlag …)

    Antworten

    • Danke für den Hinweis.

      Würde ich mich an den Wahlfachkorb halten, der mir grundsätzlich zugesagt hat, wäre es nicht möglich. Nach einem längerem Gespräch werde ich das aber aufgeben und wieder zu dem Plan zurückkehren, das Studium selbst zusammenzustellen. Das muss ich mir dann zwar explizit genehmigen lassen, aber ich habe die Freiheit, die ich mir immer wieder wünsche. Damit wäre es dann auch Möglich, dass ich LVs an der TU mache.

      Antworten

      • Ich habe Ihr Anliegen an unsere SPL(Informatik, UniWien) weitergeleitet und wenn Sie die HCI UE für Ihr Wahlfachkombi benötigen, können wir Ihnen auch einen Platz ermöglichen.

        Daher kommen Sie bitte zu Gruppe 3 bzw. Gruppe 4 (10.03.2010 ab 13:00), dass wir dann die Aufnahme regeln können.

        Antworten

        • Vielen Dank für den Kommentar. Ich habe es in den Beitrag hineineditiert. Wie es aussieht, wird es mir nicht mehr möglich sein, die Übung innerhalb meines Studiums zu besuchen. Zumindest, wenn ich wie geplant fertig werde.

          Antworten

        • Ich war heute in Ihrer Vorlesung und finde es gut, dass Sie auf Studentenmeinungen wie die von Luca reagieren und auch Lösungsvorschläge anbieten.

          Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.