Artikelformat

Worauf Vermieter achten

1 Kommentar

Wenig überraschendes. Mieter sollen ein Einkommen nachweisen können, vermutlich in Kombination mit einer “fixen Anstellung” (Ich glaube an sowas ja nicht mehr.). Ein sympathisches Auftreten ist nur noch der Hälfte wichtig und noch weniger achten darauf, dass die neuen Mieter in die Hausgemeinschaft passen. Dass nur 15% Wert auf ein gepflegtes Aussehen legen wundert mich etwas, freut mich zugleich auch. Da es sich nicht um eine wissenschaftliche Studie handelt, sondern Trendumfrage aus dem Juli 2012 darf man auch nicht zu viel Gewicht in die Zahlen legen. Am besten kommen kinderlose Paare und Singles an. Rentner und Familien sind auch noch in Ordnung. Alleinerziehende Elternteile gelten nur für die wenigsten Vermieter als Ideal. Die könnten ja laut sein und finanziell sieht es sicher auch nicht so rosig aus. Nur Wohngemeinschaften kommen noch schlechter an. Wenn ich mich an meine Zeit in Wien erinnere, kann ich mir auch ungefähr vorstellen warum. Wenig Geld, immer mal wieder Party und dementsprechend Lärm. Viele Menschen auf engen Raum. Wie geht man damit um, wenn einer nicht zahlen kann. Mehrere Mietverträge und so weiter. Und dann ist da noch die Rechtsunsicherheit, weil WGs gesetzlich gar nicht geregelt sind. Fast ein Drittel der Vermieter informiert sich online wer denn da einziehen will. 18% rufen sogar bei den vorherigen Vermietern an. Das klingt dann schon wieder sehr stark nach Bewerbung und geht meiner Meinung nach zu weit. Was öffentlich ist, können sie ruhig sehen, aber Meinungen zu mir einholen geht nicht. Handwerker, Angestellte und Beamte werden am liebsten gesehen. Manager sind da schon etwas abgeschlagen. Möglicherweise das Vorurteil, dass sie kompliziert sind und ständig irgendetwas wollen. Raucher, Tiere und Kinder sind meist unerwünscht.

Und jetzt das ganze noch als Infografik.

Der perfekte Mieter

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Da ich selber gerade auf Wohnungssuche bin habe ich den Artikel interessiert gelesen. Gerade die Grafik, naja hier und da sind die Zahlen doch sehr verwunderlich und amüsant. Gerade das Ärzte so „unbeliebt“ sind hätte ich nicht gedacht.

    Gruss
    Christian

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.