Artikelformat

Wochenrückblick 2017-4

Hinterlasse eine Antwort

Montag und Dienstag in der Uni PHP gelehrt. Wie jede Woche. Donnerstag und Freitag Arbeiten korrigiert. Ende?

iBoy auf Netflix geschaut. Ich bin wahrscheinlich nicht Zielgruppe. Teenieallmachtslovefilm? Ich finde die Grundidee großartig. Durch einen Zwischenfall landen Teile seines Handys im Kopf des Hauptcharakters. Dadurch entwickelt dieser die Fähigkeit mit technischen Geräten zu kommunizieren. Ein bisschen Superheldenmäßig. Teilweise ist das visuell auch gut umgesetzt. Aber damit sind die positiven Aspekte fast vorbei. Auf der einen Seite arbeitet man mit extremen Ereignissen und auf der anderen Seite versagt man jeglichen Tiefgang in die Geschichte zu bringen. [Achtung Spoiler] Klassisches Vigilanteversagen. Gewalt führt zu mehr Gewalt. Und am Ende ist es aber doch wieder mehr Gewalt, die zum Sieg verhilft. Zumindest wird angeschnitten, dass ein Machtvakuum sich füllt. [Spoiler Ende]. In vielen Bereichen gibt es Probleme. Man versucht nicht einmal das Hacken realistisch oder innovativ darzustellen. Stattdessen ist es ein dämlicher Ladebalken, unter dem ‚Hacking‘ steht. Kann man schauen, aber zu viel darf man nicht erwarten. Ich habe ihn vor allem wegen Maisie Williams geschaut und auch wenn ihre Rolle ihre Probleme hatte, konnte sie überzeugen und teilweise mehr aus dem Hauptcharakter herausholen.

Vikings auf Prime geschaut. Wie schon letzte Woche fehlt mir etwas. Weder die Geschichte, noch die Charaktere ziehen mich rein. Aber immer noch gut gemacht. Visuell und so.

Trump, Trump, Trump. Ich finde diesen Agenda Tracker der New York Times gut. Simpel gehalten, zeigt aber, was Trump macht und wo was stecken bleiben könnte. Personen in meinem Umfeld sind schon betroffen und gefühlt jeden Tag kommt etwas neues, das ich nicht nachvollziehen kann.

Facebook Workplace angetestet. Eh nett. Kommt noch was bei fresh van root. Dort gibt es auch ein kurzes Interview mit mir zu Facebook und so zu lesen. Im Jahresspecial 2017.

Verified Twitter Visualization Update. Am Montag begonnen zu schauen, wie viele neue verifizierte Accounts es gibt und gleich mal meine Skripte angeworfen. Inzwischen alle Daten beisammen und begonnen damit zu arbeiten. Wünsche mir nun einen neuen Computer mit Extreme-CPU und 128GB RAM.

Pläne für nächste Woche:

  • Laufen gehen. Zumindest einmal.
  • Zug nach Tirol buchen.
  • Geburtstagsausflug nach Bremen machen.
  • Angebot schreiben und verschicken.
  • Korrekturen bereits am Montag und Dienstag erledigen.
  • Liegengebliebene Aufgaben sortieren und abarbeiten.
Weitere Rückblicke: Sascha, Björn, Jürgen, Jana, Melanie, Marcel und Cecilia.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.