Artikelformat

Wien-Prag-Klassenreise-Log Teil I

3 Kommentare

Was man so alles findet, wenn man sein Zimmer aufräumt.

Samstag, 9:30, Hauptbahnhof Innsbruck

Ich wundere mich immer wieder darüber, dass die Anderen so riesige Koffer und Taschen brauchen, wohingegen meine viel kleiner ist. Nach späterem Vergleich sind wir sogar draufgekommen, dass ich und mein Freund fast die gleiche Anzahl an bestimmten Sachen mitgenommen haben, meine Tasche aber trotzdem um circa ein Drittel kleiner ist.

15:00, Ankunft in Wien

Nachdem wir ins Kloster gegangen sind, in welchem wir übernachten, und unsere Zimmer bezogen haben, sind wir in die Mariahilferstraße gegangen. Wir sitzen gerade in einem der vier Starbucks, die wir bisher gesehen haben und es regnet sehr heftig.

19:15, Museumsquartier Wien

Wir warten auf unseren Klassenvorstand („Wenn ich 19:15 sage, heißt das 19:15!“).

19:30 unser Klassenvorstand ist soeben eingetroffen.

Als nächstes werden wir auf/in/zum Spittelberg gehen, um dort etwas zu essen.

Ich und noch ein paar sind ins Centimeter 2 gegangen, wo ich zwei Meter Wurst gegessen habe. Am Ende hab ich es fast nicht mehr geschafft aber die netten Klassenkollegen haben mich so nett angespornt, dass ich dann doch noch alles gegessen habe. Der Rest der Klasse und die zwei Begleitlehrerinne sind ein Restaurant gegangen an dessen Namen ich mich nicht mehr erinneren kann Matschi-Matschi oder so ähnlich.

21:15, zurück im Kloster

Körperpflege, schlafen?

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

3 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. cool, funktioniert aber irgendie nicht richtig.
    Der Rest kommt noch, aber gestern hatte ich keine Lust mehr.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.