Artikelformat

Banksy bespielt den großen Apfel

1 Kommentar

Nachdem ich die letzten Tage immer wieder Werke davon in meinen Dunstkreis gespült bekam und sie nahezu alle großartig fand, möchte ich hiermit explizit darauf verweisen.

Bansky, die Person, die meist Pappe ausschneidet und das als Vorlage nutzt, um Wände zu besprühen, ist in New York City und veröffentlicht jeden Tag ein neues Werk.

Ein Highlight. Der gestrige Kunstverkauf. Ein Stand mit Originalen von Bansky, die bei klassischen Kunstautkionen für Millionen verkauft werden, gibt es für $60 je Stück. 8 Stück werden verkauft. Ich könnte noch etwas von wegen Kontext, Fakes und Kunstwert schreiben, aber finde, dass es das gar nicht braucht.

Weiters gefällt mir:
Kuscheltiere im Fleischlaster
Ein geflickter Ballon
Ein Lastwagen mit kunstvollem Garten im Gepäck
Graffiti – The Musical

Ich finde das machen wichtig. Jeden Tag. In sich toll.

Unter banksyny.com werden immer die neuen Dinge veröffentlicht.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Pingback: Banksy-Originale zu Schleuderpreisen: Kunst und Kontext | datenschmutz – Ritchie Pettauers Weblog.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.