Artikelformat

neidisch, aber schon sowas von

5 Kommentare

Vermutlich kennt ihr den MC Winkel. Über den hab ich ja schon mal geschrieben. Der hat schon zu Weihnachten seine zweites Lied veröffentlicht „Immer wieder Sonntags“. Auch als MP3 zum runterladen. Ihr erster Hit „Retter der Nation“ gefällt mir aber besser und läuft hier öfters. Manchmal ist es schon merkwürdig, wenn er zwischen NOA und Status Quo ist, aber bald wird sich das ändern. Dazu ein anderes mal.

Worum es wirklich geht? Darum, dass der MC Winkel vier von Sony gesponserte Tage auf einem Designerhausboot im Hamburger Sporthafen verbringen wird. Sony? Die spielen dort Playstation 3. Die? Ja, Nilzenburger und René sind auch dabei. Interessanter Zug von Sony. Der Clou bei der Sache ist aber, dass die drei jetzt Freunde des Zockens einladen. Wieviele konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen, spielt auch keine Rolle. Mitmachen ist einfach. Foto bei einer bizarren Spielsituation an einen der Dreien schicken. Ach ja, eine Sache wär da noch, man muss auf dem Foto einen Oberlippenbart tragen. Photoshop ist erlaubt. Aufkleben auch.

Klingt doch toll. Wo liegt das Problem? Ich stecke mitten im Schulstress, bald Matura Abitur und habe absolut keine Zeit. Wäre interessant gewesen den Selbstsdarstellungskünstler *g* MC Winkel’s Vadder sein Sohn persönlich kennen zu lernen und dann noch nebenbei die PS3 mitzunehmen. Nein, ich meine nicht mitgehen lassen sondern gewinnen. Was?! Das hab ich nicht erwähnt?! Ist ja auch nicht so wichtig.
Am Samstags gäbe es auch noch eine Party. Wäre sicher toll geworden.

So wünsche ich allen interessante Tage und dass kein Freak kommt, der sich zu sehr reinsteigert.
Vielleicht klappt es ja beim nächsten mal.

Euch hat der ganze Stuss den ich gerade geschrieben hat nicht die Bohne interessiert? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung. Wenn ich kein Feedback bekomme mach ich es so, wie ich es für richtig halte.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. „Selbstdarsteller“ passt schon! Ist ja so.
    Und ob „verblödet“, wie ich heute schon woanders las – das sehen wir am Ende des Tages! :)

    Komm‘ vorbei, bist herzlich eingeladen!

    Antworten

  2. Wenn es nicht knapp 1000 Kilometer pro Richtung wären, würde ich mich einfach ins Auto setzen und vorbeischauen.

    Wenn du verblödet bist, wär ich das auch gern. ;)

    Antworten

  3. Pingback: 2-Blog » Blog Archiv » Hamburg? Hamburg!

  4. Pingback: 2-Blog » Blog Archiv » Aus dem Alltag ausbrechen

  5. Pingback: 2-Blog » Blog Archiv » Resümee: KoZ in Hamburg [update]

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.