Artikelformat

Apple Gewinnspiel für Blogger [gewinnspiel]

5 Kommentare

Lesen: Seht die Sache kritisch und macht es mir nicht einfach nach. Lest die Kommentare, lest andere Beiträge dazu. Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Auch hier nicht.

Bei Pia über das Apple Gewinnspiel für Blogger gestolpert. Gewinnchancen 1:10 klingen für mich vernünftig. Würde ich meinen zweiten Blog nicht so gern haben würde ich sie auf 1:5 senken oder mit noch ein paar mitmachen. Aber das ist mir dann schon wieder zu viel Aufwand.

Lieber einfach hier auf die Website linken. Der Linktext ist auch vorgegeben: Gutschein. Somit habe ich zwei von vier Bedingungen erfüllt. Wenn ich daran denke, was andere für die Links zahlen würden… Es geht um den Spannungskitzel, den Spieltrieb. Und hier kann ich auch kein reales Geld verlieren. Nur potenzielles. Und Glaubwürdigkeit. Aber die brauche ich nicht.

Die dritte Bedingung empfinde ich als sehr klug gewählt. Man soll sich einen Gutschein aussuchen und diesen sinnvoll verlinken. Einerseits wird sich der Blogger wirklich auf der Website umsehen und einen wählen, der zu seinem Interesse und damit mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in den Blog passt. Also gibt es neben Linkjuice auch Zielgruppenwerbung.

Ich habe mich für den Myphotobook Gutschein entschieden, weil 15€ ohne Mindesbestellwert gut klingen und solche Fotobücher nette Geschenke sind.

Jetzt muss ich Eva noch den Link zum Beitrag schicken und schon kann ich mich auf meinen Preis freuen. Und wenn ich nichts gewinne, dann manche ich bei 100 anderen Gewinnspielen mit. Nur damit ihr es wisst. ;)

Manchmal muss man zwischen den Zeilen lesen.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Ups. Schnell ausgebessert.

    Den Artikel habe ich gelesen. Daher auch die Attribute. Aber ich muss zugeben, dass ich erst nach dem schreiben recherchiert habe. Eigentlich schade.

    Antworten

  2. Hm, da frage ich mich, wie die die Preise finanzieren. Haben die etwa soviele Besucher, dass sie die Artikel durch Werbeeinnahmen finanzieren, oder woher kommt die Kohle? Ich bin da bei solchen „Gewinnspielen“ eher skeptisch…

    Daniel

    Antworten

  3. Ich weiß, dass das Gewinnspiel unrealistisch ist. Vor allem bei der Höhe an Preisen. Mir sind auch weitere grenzwertige Projekte des Betreibers bekannt. Wenn er es dennoch schafft, wovon ich nicht ausgehe, super. Wenn nicht, dann habe ich ein paar Minuten meines Lebens vergeudet.

    Und könntet ihr bitte mit diesen Links aufhören. Sonst gibt es verstärkte Moderation. Auch wenn Rollo im Namen gut versteckt ist. Ich bin nicht blöd. Wenn der Link auf eine Unterseite geht und Markisen enthält, denke ich mir meinen Teil.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.