Artikelformat

Die besten Mac Apps

25 Kommentare

Ich wollte schon seit längerem darüber schreiben, welche Apps ich auf dem Macbook am liebsten und vor allem regelmäßig verwende. Ob es auch die besten sind, müsst ihr selbst entscheiden. Über weitere Empfehlungen in den Kommentaren freue ich mich.

Nachdem staenkerliese letztens auf Twitter nach App Empfehlungen für ihr neues Macbook gefragt hat, habe ich gemeint, ich würde bei Gelegenheit darüber bloggen. Jetzt ist sie mir zuvor gekommen und hat über ihre liebsten Apps für die Apfelkiste geschrieben. Da ich schon einmal bei Petra in den Kommentaren ein paar App Empfehlungen abgegeben habe und sich Mia auch ein Macbook gekauft hat, denke ich es ist trotzdem eine gute Idee noch einen Beitrag darüber zu schreiben. Außerdem gibt es sicherlich noch ein paar Geheimtipps, die ich auch noch nicht kenne und die ihr mir sagen könnte.

Basis Apps

Growl

Ich frage mich manchmal, warum Apple Growl noch nicht gekauft und direkt ins System eingebaut hat. Growl ist quasi Standard wenn es um Benachrichtigungen in Mac OS geht, dementsprechend wird es von einer Vielzahl an Apps verwendet. Growl selbst besteht eigentlich nur aus einem Einstellungenmenü in dem man das Design und Verhalten der Benachrichtigungen einstellen kann, sowie bestimmte Apps von der Nutzung ausschließen kann.

http://growl.info/

Growl

Chrome

Der Browser meiner Wahl. Noch unter Windows begonnen ihn zu lieben, unter Mac OS ist er mit Safari in vielen Bereichen gleich auf und vor allem Geschmackssache. Momentan mag ich ihn vor allem für die Möglichkeit Bookmarks, Extensions und sonstiges Zeug mit dem Google Account zu syncen, womit ich mir auf dem Chrome OS Netbook Cr48 keine Gedanken machen muss, welche Dinge ich noch installieren muss. Besonders angenehm, weil ich das Ding hin und wieder neu aufsetzen muss.

http://www.google.com/chrome

Chrome

Social Networking Apps

Twitter for Mac

Eine der Apps über die ich mich regelmäßig aufrege, sie aber dennoch großartig finde. Ich mag ihre Umsetzung der Stream API, die Bedienung über Multitouchgesten, die Abwesenheit überflüssiger Bedienelemente, das Design. Ich hasse es, dass alle Links mit t.co gekürzt werden, den Bug dass nach einer gewissen Zeit keine Tweets mehr geladen werden und man die App neustarten muss und die Unfähigkeit gekürzte Links zu Bildern als solche zu erkennen und korrekt darzustellen.

Erhältlich nur im App Store (das hasse ich auch): http://itunes.apple.com/de/app/twitter/id409789998?mt=12

Twitter for Mac

Facebook Notifications

Arbeitet mit Growl zusammen, um mich zu informieren, wenn es auf Facebook etwas neues für mich gibt. Hat mir sehr geholfen, um weniger auf Facebook zu sein. Der Drang nachzuschauen, ob etwas neues da ist, verschwindet, wenn man weiß, dass man sowieso informiert wird. Neben den Benachrichtigungen kann man auch in der Statusleiste auf das Icon klicken und bekommt Kurzlinks zu bestimmten Funktionen, sowie die letzten Benachrichtigungen und Nachrichten.

http://www.facebook.com/notifier

Facebook Notifications

Skype

Das kennt nun wirklich schon jeder. Möchte es dennoch erwähnen, weil es fast immer läuft und für viele Dinge sehr angenehm ist. Außerdem essentiell für meine Beziehung.

http://www.skype.com/

Skype

Sharing App

Dropbox

Die beste App, wenn es darum geht Ordner über mehrere Computer und mit dem Web zu synchronisieren. Hat mir einiges an Ärger gespart, als meine Festplatte eingegangen ist. Außerdem toll um Ordner mit anderen Personen zu synchronisieren. Verwende es für mich selbst, für die Uni, mit Freunden und für die Arbeit. Auf alle Dateien kann auch über ein Webinterface zugegriffen werden. 2GB Speicherplatz gibt es für jeden kostenlos. Im System scheint die App einfach als normaler Ordner auf.

http://db.tt/nWpCDT0 (über den Link bekommt ihr und ich 250MB mehr Speicherplatz)

Dropbox

Cloud App

Ein kleines Icon in der Systemleiste auf das man jegliche Art von Dateien ziehen kann. Diese werden dann automatisch hochgeladen und der Link dazu in der Zwischenablage abgelegt. Ein einfaches cmd+v reicht um ihn wo einzufügen. Supereinfach, superschnell. In der kostenlosen Version werden die Dateien allerdings nach einer gewissen Zeit gelöscht. Auch das Webinterface, um die Dateien zu verwalten, ist nicht das beste. Da ich es hauptsächlich nutze um anderen Personen etwas zu zeigen oder eine Datei zu schicken reicht es vollkommen aus. Zieht man mehrere Datein zugleich drauf, werden sie automatisch gezippt.

http://getcloudapp.com/

Cloud App

Skitch

Mac OS hat zwar ein recht angenehmes Screenshot Tool, aber Skitch bietet ein paar superangenehme Zusatzoptionen. Einmal gestartet kann man mit cmd+shift+5 einen Screenshot machen und diesen sogleich mit weiteren Informationen versehen, etwa darauf schreiben, Dinge markieren oder ähnliches und dann direkt sharen. Entweder über skitch.com oder wie ich es mache über flickr. Die meisten Bilder dieses Beitrags davon sind damit gemacht. Das Bild von Skitch ist ein Screenshot eines Screenshots, weil Skitch sich nicht selbst screenshoten kann.

http://skitch.com/

Skitch

Multimedia Apps

Transmission

Der schönste Torrent Client und am angenehmsten zu bedienen. Ich war uTorrent gewöhnt und kam zuerst nicht wirklich mit Transmission zurecht, weil das Interface minimalistisch und anders aufgebaut ist. Mit der Zeit habe ich mich aber damit angefreundet und jetzt möchte ich ihn nie wieder hergeben.

http://www.transmissionbt.com/

Transmission

TVShows

Eine kleine App, die im Hintergrund arbeitet. Mit ihr ist es möglich alle von eztv indexierten Serien automatisch zu abonnieren. App installieren, Serie suchen, abonnieren, fertig. Am besten die Torrent Datei in einen Ordner laden lassen, der von Transmission automatisch überwacht wird und Transmission sagen, dass die neuen Torrents ohne nachzufragen runtergeladen werden sollen. Somit bekommt man die neusten Episoden immer vollautomatisch geliefert und muss sich um nichts mehr kümmern. Aufpassen bei Sachen die in eurem Land lizensiert sind, wir wollen ja nicht, dass jemand Probleme bekommt.

http://embercode.com/tvshows/

TVShows

VLC

Ich habe inzwischen schon mehrmals gelesen, dass VLC nicht die beste Wahl ist, wenn es um sehr hohe Qualität geht. Allerdings bin ich nicht extrem audio- oder videophil und der VLC media player ist einfach die angenehmste App, wenn es um das abspielen von unterschiedlichsten Medienformaten geht.

http://www.videolan.org/vlc/

VLC media player

Entwickler Apps

Coda

Hier muss man dazusagen, dass ich kein Entwickler bin, sondern nur manchmal an WordPress herumschraube oder verschiedene Dinge ausprobiere. Coda ist ein für mich sehr angenehmer Editor mit FTP Funktion. Hat allerdings schon länger kein Update mehr bekommen und ist für die Dinge, die ich momentan mache überdimensioniert. Bin dennoch sehr froh darum, da er Zeit spart und angenehm zu bedienen ist. Lizenz habe ich von Freunden geschenkt bekommen. Nochmal Danke dafür.

Kostet 99$
http://www.panic.com/coda/

Coda

TeamViewer
So halbentwicklermäßig. Ich verwende es vor allem, wenn jemand in meiner Familie Probleme mit dem Computer hat. Teamviewer ermöglicht einen einfachen Fernzugriff auf den jeweiligen Computer und man kann sehen, was die Person macht oder selbst die Kontrolle übernehmen und zeigen wie man etwas macht.

http://www.teamviewer.com/

TeamViewer

Sonstige Apps

Caffeine

Eine Tasse in der Statusleiste, die man durch einen Klick mit Kaffee füllen kann und somit verhindert, dass sich der Mac in den Energiesparmodus versetzt (etwa dunklerer Bildschirm) oder abschaltet.

http://lightheadsw.com/caffeine/

Caffeine

1password

Ich melde mich jeden Tag bei neuen Services an. Nur selten weiß ich wie sicher meine Daten dort wirklich sind, weshalb ich versuche überall ein anderes Passwort zu verwenden. Dass ich mir die nicht alle merken kann, ist verständlich. Daher nutze ich 1password, welches alle Zugangsdaten sicher speichert und über ein Master Kennwort zugänglich macht. Über Dropbox synce ich das verschlüsselte Passwortfile und habe somit auch von anderen Computern Zugriff darauf, außerdem gibt es die Möglichkeit einzelne Passwörter in Dropbox über 1password anywhere nachzuschauen, sollte ich einmal unterwegs ein Passwort brauchen. Neben Passwörtern kann 1password auch noch andere Daten verwalten, nutze ich allerdings nicht.

Kostest 40$
http://agilewebsolutions.com/onepassword

1Password

Archiver

Ehemals Rucksack. Habe einmal eine Lizenz dafür gewonnen und bin seitdem begeisterter User. Die App ist hübsch und kann alle nur erdenklichen Formate ent- und verpacken.

Kostet 19$
http://archiverapp.com/

Archiver

wakoopa

Für die Überwachungsjunkies unter uns. Zeichnet auf welche Apps man wie lange nutzt und erstellt ein (optional öffentliches) Profil damit. Somit könnt ihr bei mir schauen welche Apps ich sonst noch nutze.

Office Apps

Ich habe weder Microsoft Office, noch iWork installiert, sondern nutze momentan nur Google Docs. Es ist immer alles gesynct, ich kann mit anderen Personen zusammenarbeiten und habe von überall darauf Zugriff. Mails werden über Gmail verwaltet. Ist für mich schneller und angenehmer zu bedienen. Als Kalender nutze ich Google Calendar. Wie die anderen Dinge funktioniert das syncen mit diversen Mobilgeräten und Computern problemlos und ich habe auch von anderen Geräten vollen Zugriff darauf.

Für das Arbeiten meiner Bakk Arbeit habe ich Papers (59€) und Scrivener (49$) getestet. Papers werde ich wohl wieder nutzen, Scrivener eignet sich eher zum schreiben von Romanen oder für reine Literaturarbeiten. Auch kam ich mit dem Formatieren nicht so gut zurecht. Dafür werde ich mich wohl endlich einmal mit LaTeX auseinandersetzen.

Eure besten Apps?

Nachdem ich euch meine Lieblingsapps näher gebracht habe, bin ich natürlich auf Empfehlungen von euch gespannt. Was sind die 3 wichtigsten Apps, die ich nicht genannt habe? Ohne welchen Apps könnt ihr nicht leben? Welche Apps sind eure Underdogs?

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

25 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. ich würde statt dropbox wuala verwenden, einerseits wegen dem sicherheitskonzept, andererseits weil man speicher tauschen kann.
    Schöne liste aber. Werde ich den Mac-usern in der Verwandschaft weiterempfehlen!

    Antworten

  2. Ad TVShows empfehle ich die Betaversion, die mittlerweile absolut stabil läuft und von einer Standaloneapp zu einer PrefPane umgewandelt wurde. Komme damit deutlich besser zurecht.
    Und ja, LaTeX steht auch da irgendwo auf meiner ToLearn liste… =)

    Antworten

    • Achja und mit der 4. Ausgabe ist Firefox für mich wieder so brauchbar geworden, dass ich ihn Chrome vorziehe. Extrem schnell und wahnsinnig nützlich ist die Funktion die Tabs zu gruppieren. So lässt sich das Tabchaos eines Powerusers kontrollieren. Auch bei 20 – 40 Tabs habe ich auf meinem Macbook Pro (4gb Ram) keine merkbaren Leistungseinbußen wahrgenommen.

      Antworten

  3. Sehr schöne Zusammenstellung. TeamViewer nutze ich täglich um mit meinen Kunden interaktiv agieren zu können. Ist schon Klasse das App. Sonst natürlich alle Klassiker und alle wichtigen Mac Apps dabei, freue mich auf einen weiteren Artikel, vielleicht mit weniger bekannten Apps, dafür mit ein paar Geheim-Tipps?? :)

    Gruß
    Olli

    Antworten

  4. Von der Techi Seite aus mal: TextMate als Editor, Dterm als Überall-Konsole und Versions für Subversion-Sachen. Als nicht so Developer lasstige Apps: Alfred App, Pixelmator, Evernote und Soundcloud App für Musik.

    Antworten

  5. Archiver / Rucksack hatte ich auch benutzt, und fands schön. Wesentlich schneller ist allerdings BetterZip + RAR Application. Und Transmission ist zwar ne nette Mac app, uTorrent find ich da aber wesentlich schneller, umfangreicher (der RSS Torrent Reader ist eingebaut) und nur minder hässlicher.

    Antworten

  6. Gibt es Papers auch auf Deutsch und besteht die Möglichkeit zusätzlich zu JSTOR usw. andere Datenbanken zu integrieren?

    Antworten

  7. Die Facebook app habe ich mir geholt nur leider funktioniert sie bei mir nicht. Wenn ich mich anmelden möchte .. meldet es sich an mehr kommt ganz oft wieder anmelden.. PW und alles richtig mh naja

    Antworten

  8. Hallo Luca,

    echt coole Zusammenstellung. Habe einige Apps aus der Liste ebenfalls auf meinem Mac. skitch kannte ich noch nicht werde ich aber mal direkt ausprobieren. Ansonsten bei mir sehr viel im Einsatz:

    – Evernote
    – Coda
    – 1 Password
    – iOutbank

    Schreibst du öfter solche Listen? Kann mir durchaus vorstellen, dass sicherlich einige coole Apps hinzugekommen sind, die ich auch noch nicht im Einsatz habe! Von daher ein regelmäßiges Update wäre grandios :)

    Viele Grüße

    Olli

    Antworten

  9. Nette Sammlung.

    Schon mal an NetNewsWire für RSS-Feads gedacht?
    Für Latex kann ich texmaker empfehlen.

    Auch XMarks ist noch zu empfehlen, um Lesezeichen zwischen Browser zu synchronisieren und im Web abzulegen.

    Antworten

  10. Ich persönlich finde MemoryKeeper ganz gut.. so arbeitet auch ein betagtes MBP superflüssig…

    Antworten

  11. Die NSA liebt dich… growl, crome, fehlt evtl noch dein Stuhlgang der letzten 3 Wochen und dazu dein Onlinebanking! Dann haben sie glaub ich so ziemlich alles was ihr Herz begehrt und noch viel mehr!
    PS: an alle anderen… Lasst euch nicht von soeinem naiven und gutgläubigem Typen beraten!!! :D

    Antworten

    • Fuer den Stuhlgang haben wir Twitter. Und Banking-Daten gehen sowieso direkt von den Finanzinstituten an die NSA. Wie naiv und gutglaeubig bist du bitte?

      Antworten

  12. Was laber ir arschgeigen für scheise! Ihr keine Anung haben was wirklich gut sind.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.