Artikelformat

Kundenfreundlichkeit bei Telekom und Media Markt

5 Kommentare

Vor einiger Zeit wurde meiner Freundin das Handy gestohlen. Da auf der SIM Karte (xtra Wertkarte) nur noch ein paar Cent waren und sie die Nummer noch nicht vielen Leuten gegeben hatte, haben wir uns nicht weiter darum gekümmert. (Wir haben eine starke Vermutung, wer der Dieb war, und einige Beweise, aber darum kümmert sich die Polizei gerade. Ich schreibe dann drüber, wenn alles abgeschlossen ist.)

Gestern ist ihr neues Handy gekommen und ich wollte ihr wieder eine Telekom Wertkarten SIM holen. Da wir in einem Einkaufszentrum waren, dachte ich mir, dass ich schnell bei Mediamarkt reinschaue und eine mitnehme.

Während sie schon zum Auto weiter ist, bin ich schnell in die Handyabteilung und habe mir eine Karte mit netter Nummer rausgesucht. Etwas verwundert hat mich, dass sie in einer Hartplastikschutzverpackung war, während die restlichen Karten direkt an ihren Kartonhüllen aufgehängt wurden. War mir aber nicht weiter wichtig. Also an der Kassa gewartet. Und gewartet. Das mag ich ja am Internet. Dass da viele Leute zugleich etwas machen können und sich in den meisten Fällen nur im Millisekundenbereich gegenseitig aufhalten. Als ich dran kam, nahm die Kassiererin das Plastikpaket, schaute es an, dann wieder mich. “Das müssen sie aber erst freischalten.” klärt sie mich auf und deutet auf die Abteilung, wo ich es geholt habe. Perplex nehme ich das Ding wieder und jogge in die Abteilung zurück. Dort scheinen zwei Mitarbeiter in ein Gespräch vertieft zu sein. Könnt ihr euch noch erinnern, als man in diesen Großmärkten fast keine Mitarbeiter finden konnte, wenn man etwas brauchte. Inzwischen scheinen sie immer wieder in der Überzahl zu sein. Ich war in Eile und platze in das Gespräch hinein: “Entschuldigung, wo kann ich das denn freischalten lassen?”. Der Mitarbeiter deutet auf einen Tisch zwei Meter entfernt, wo zwei weitere Angestellte stehen. Ich bedanke mich und gehe hin. Während ich näher komme, sehe ich ‘Vodafone’ auf dem Namensschild stehen und bringe nur noch ein: “Freischalten?”, heraus, während ich selbst meinen Kopf schüttle. Also werde ich aufgeklärt, dass ich da in der ganz falschen Abteilung bin. Zuständig sei die Kollegin dahinten. ‘Die Kollegin dahinten’ ist wieder mit dem Mitarbeiter im Gespräch vertieft, den ich um Hilfe bat. Ich tappsle zurück. Bitte darum die Wertkarten SIM freizuschalten. Auf die Frage nach einem Ausweis, biete ich meinen Führerschein an. Personalausweis besitze ich nicht und Reisepass habe ich eher selten dabei, wenn ich einkaufen bin. Sie lehnt ab. So würde das nicht funktionieren.

Genervt verlasse ich den Media Markt und frage mich, warum man sich für die Wertkarte mit Ausweis registrieren muss. Man möchte Missbrauch verhindern. Bei bob in Österreich bekommt man dazu einfach einen Vertrag per Post zugesendet, den man unterschreiben muss und in den nächsten Briefkasten wirft. Macht man es nicht, wird die Karte nach dem ersten Monat gesperrt.

Auf dem Heimweg bleiben wir bei einem Supermarkt stehen, ich gehe zur Kassa, nehme eine Telekom xtra Wertkarten SIM, zahle 10€ und bin in einer Minute wieder draußen. Zuhause die Karte online aktiviert und ein paar Minuten später hat sie schon funktioniert.

Ich verstehe das nicht.

Veröffentlicht von

Ich studiere Medienwissenschaften an der Uni Paderborn, arbeite an meinen Projekten #Blognetz und Lummity, beschäftige mich mit Datenvisualisierung, blogge bei AmbassadorBase und bin Tutor an der Uni.

| | | Newsletter

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. In meinen Augen wird die Telekom nie einen Award als kundenfreundlichstes Unternemen bekommen – da ist nichts mit Kundenfreundlichkeit. Aber ich muss dazu sagen, bei mir im Ort, da gibt es einen Händler und der (leider auch Telekom) hat es echt drauf. Bei ihm ist immer viel los. JEden Tag steht eine lange Schlange vor dem Laden und der der nimmt sich trotzdem für jeden Zeit. Da musst zwar du Geduld mitbringen, wenn du was willst, aber es lohnt sich. Hinterher fühlt man sich gut beraten und weiß, dass einem geholfen wurde. Gibt es also auch noch, aber immer weniger…

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.